;

langsam wird es besser. wir haben uns ausgesprochen. denke ich. also ich für mein teil habe es. aber mich stört das sie mit ihrem ex schreibt. ich meine ja das kann sie, aber das is in meinen augen zu viel kontakt zu ihm. ich denke wenn ich nich da bin, immer stundenland und das täglich. ich ertrage das nich. und was ich komisch finde. da habe ich fotos von ihr gefunden. in ihrem beisein, und da ist sie gleich an die denke gegangen. was soll ich davon halten, wenn sie mir schon sowas versucht zu verheimlichen. mache ich immernoch zu viel falsch. ich gebe ihr meine ganze liebe, kümmere mich um sie wenns ihr schlecht geht. schrei sie nie an. ich tu alles für sie. gebe ich vielleicht zu viel liebe? oder ist es nochj zu wenig? ich weis es nich. um hielfe bitten kann ich keinen. wen soll ich fragen. meine familie. hm lieber nich. freunde habe ich keine. keine richtigen freunde mit den man über sowas reden kann. im endefekt habe ich nur sie. mein ganzes leben dreht sich nur um sie. ein bischen arbeit nebenbei. aber selbst dort denke ich nur an sie. was wird wenn es nich besser wird. ich steh dann vorm nichts. ich hoffe es kommt nie so weit.

PS.: tut mir leid mein schatz. ich muss das niederschreiben. 

ICH LIEBE DICH SO MEIN SCHATZ

23.4.07 08:10


ich weis nich mehr weiter. dreh mich nur noch im kreis. habe die liebe meines leben gefunden. glaube ich. hoffe ich. nur mache ich alles kaputt. kann kein vertraun aufbaun. ich will es doch. es geht nicht. versuche sogar sie zu kontrolieren. aber es wird nur noch schlimnmer. stelle fest das sie mich belügt. sie verheimlicht mir besuche. wir leben zusammen. da merkt man sowas. es tut so wehe. diese ungewissheit. sie sagt sie liebt mich. ich glaube ihr, aber sie zeigt mir auch zu genüge das gegenteil. ich habe solche angst sie zu verlieren. habe angst davor was dann mit mir geschieht. ich würde für sie töten. was wird wenn sie weg ist. verliere ich dann die kontrolle über mich, so das mir alles egal ist. mein leben und das der anderen. jeden tag mit tränen und schmerz erfüllt.
ich hasse mich. dafür das ich kein vertraun aufbauen kann. hasse mich dafür das ich versuchte sie zu kontrolieren. ich kann nicht mehr. ich will nicht mehr. leiden. dieser seelenschmerz. so unerträglich. es hilft auch kein körperlicher schmerz. vielleicht hilft wirklich nur noch der tod. und die hoffnung auf besserung schwindet immer mehr.
20.4.07 09:36


Gratis bloggen bei
myblog.de